• Wärme / Feuer

    Licht und Wärme. Aber auch: Romantik, Freiheit und Geschichten. Lagerfeuer üben seit Urzeiten eine ganz besondere Faszination auf Menschen aus. Da ist etwas an ihnen, das uns fast wie ein Zauber bannt. Man könnte philosophisch werden und darüber reden, wie der Mensch erst durch die Kontrolle des Feuers zum Menschen wurde. Aber bevor man die Wärme des Feuers auf der Haut spürt und sich solchen Lagerfeuergesprächen hingeben kann, müssen die Flammen erst einmal entfacht werden. Und dann merkt man: So einfach ist das gar nicht mit der Kontrolle des Feuers. Die Flammen anständig zum Lodern zu bringen will gelernt sein. Einfacher wird es aber jedenfalls mit den richtigen Hilfsmitteln.

    Zum Beispiel mit dem Feuerstarterset. Ein Zündstein, Feuerstartertabletten und Watte sorgen dafür, dass die Funken sprühen. Verpackt ist das Ganze in einer stylischen, olivfarbenen Metallbox. Darüber freuen sich Survival-Experten, Camper, Jäger und alle, die gerne länger im Freien sind und in Handarbeit für Wärme und Licht sorgen wollen.

    Das tragbare Licht schlechthin ist die Fackel. Lange vor der Erfindung der Taschenlampe hat sie den Menschen dunkle Wege erleuchtet. Im Englischen hat sie sogar heute noch denselben Namen, "torch" nennt man da beide. Hier gibt es sie im Dreierpack, jede einzelne davon sorgt für zirka 40 Minuten Helligkeit.

    Wer ein Feuer (oder auch nur eine Zigarette) zeitlos stilsicher anzünden will, verwendet ein Benzinfeuerzeug. Diese robusten Metallobjekte sind das Gegenteil von billigen Plastikfeuerzeugen, die achtlos weggeworfen werden, sobald sie leer sind. Dabei sind sie nur unerheblich teurer. Und da sie günstig mit Feuerzeugbenzin nachgefüllt werden können, spart man langfristig sogar Geld.

    Nicht nur offenes Feuer spendet Wärme. Wer sich in der kalten Jahreszeit im Freien herumtreibt, kann sich mit einem Taschenofen wärmen. Der Kohlebrennstab brennt mehrere Stunden lang. Wenn es besonders kalt wird, kann er auch an beiden Seiten angezündet werden, dann brennt er allerdings schneller ab.